Fernsehen
HomeFernsehenBusiness-FilmeServicesUnternehmenJobsKontakt

Ernte in den Wipfeln

Slide 1

Rüdiger Koberstein hoch oben in der Baumkrone

Slide 2

Mit einem Katapult schießt Thomas Böhl eine Leine in den Baum

Slide 3

Thomas Böhl in 40 Meter Höhe

Slide 4

Das begehrte Saatgut, Douglasienzapfen hoch im Baum

Slide 5

Die Douglasien sind kerzengerade, erste Äste sind erst zwischen 10 und 20 Metern Höhe zu finden

Slide 6

Immergrüne Douglasien im Mischbestand mit Buchen

Slide 7

Feierabend! Die Kletterer zelten während der Erntezeit im Wald

Förster Thomas Böhl und seine Kletterkollegen suchen in den höchsten Baumkronen einen der größten Schätze in den norddeutschen Wäldern: Fingerlange, klebrige Douglasienzapfen mit wertvollem Saatgut. Eine gleichermaßen schweißtreibende wie faszinierende Arbeit in 40 Meter Höhe über dem Waldboden. Die Arbeit in schwindelerregender Höhe ist anstrengend, doch die Männer wissen: Mit ihrer Arbeit schaffen sie eine wichtige Voraussetzung für die Zukunft der Wälder.

Besonders begehrt sind die Samen der Douglasie, einer Nadelbaumart, die mehr als 50 Meter hoch werden kann. In den vergangenen Jahren haben sich in den Wäldern Niedersachsens allerdings kaum Früchte entwickelt. Die Saatgutlager sind fast leer. Also hoffen Thomas Böhl und seine Kletterkollegen auf eine gute Ernte der Douglasienzapfen im Hochsommer. Doch es kommt anders. Mehr als ein Jahr geht ins Land, bevor die Ernte in den Baumwipfeln endlich beginnen kann. Die Dokumentation aus der Reihe "NaturNah" begleitet die Kletterer bei der schwierigen Zapfensuche.

Ernte in den Wipfeln

Ein Film von Michael Reis-Müller
Erstausstrahlung in der Reihe NaturNah
am 21. Februar 2017 im NDR Fernsehen

zurück